Innovations- und Technologiemanagement (Bachelor, SB8)

Typ: Vorlesung
SWS: 4
Credit Points: 5
Homepage:

Nutze diese Auswahl, um direkt zu einem bestimmten Semester zu springen:

SS 19 (2 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 18 (4 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ich denke, es ist zum größten Teil alles gesagt worden. Selbst wenn es der Freitag Nachmittag war habe ich hier nie gefehlt. Es macht Spaß zuzuhören und man bekommt in diesem Kurs etwas Neues vermittelt. Frau Prof. Dr. Hentschel glänzt mit Erfahrung, Wissen, Anekdoten aus dem wahren Leben. Im Vordergrund der Erzählungen steht der Clash zwischen Ingenieuren und Wirtschaftlern. Sie bereitet einen auf das „Real Life“ vor. Obwohl technische Entwicklungen nicht wirklich mein Ding sind, war ich stets begeistert vom Kurs. Die Klausur ist sehr fair. Voraussetzung hierfür ist jedoch Anwesenheit und tatkräftiges Mitschreiben, auch der vermeintlich unwichtigen Side Facts. Tafelbilder und Abkürzungen sind hier dringend zu notieren. Aber es hilft auch einfach da gewesen zu sein und es direkt vermittelt zu bekommen. Ich finde es gut, dass in diesem Kurs bzw. der Klausur „Anwesende“ und „Mitdenkende“ belohnt werden.

Ich mag ihren Kurs und das Wissen, was ich hier mitgenommen habe. Auch ein halbes Jahr nach der Klausur noch. Absolute Empfehlung. Hingehen! Ich meine...wirklich hingehen. Mehr davon!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Frau Prof. Dr. Hentschel hat mich jede Vorlesung aufs Neue mit ihren Ausführungen zu dem gelehrten Wissen beeindruckt und begeistert. Auch, wenn man sich vorher noch nicht für Technik oder Technologie interessiert hat, wird der Besuch der Vorlesung bei Frau Hentschel aus meiner Sicht sehr dazu beitragen. Die Vorlesungszeit geht dabei nur allzu schnell rum. Für die KLausur dürfen die Unterlagen der Vorlesung und darüber hinaus auch Lektüre mitgenommen werden. Jedoch sollte man sich dennoch gründlich vorbereiten, denn die Klausur ist doch anspruchsvoll (eben einem Hochschulniveau angemessen), aber machbar:-)). Ihr entscheidet Euch auf jeden Fall richtig, wenn ihr den Kurs bei ihr besucht.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 17 (1 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Kurs hat sehr viel Spaß gemacht und man ist mit viel Freude zur Vorlesung gegangen. Prof. Hentschel hat sehr viel Allgemeinwissen und gibt sehr viele Praxisbeispiele aus ihren bisherigen Erfahrungen. Manchmal ist es nach einer Weile sehr anstrengend zuzuhören, da es kaum eine Redepause gibt, aber trotzdem bleibt man am Ball, da das, was Prof. Hentschel erzählt, sehr interessant ist.

Die Klausur fand ich nicht sooo toll. Obwohl ich nur 2 Mal gefehlt habe, gab es Fragen, die ich nicht 100% beantworten konnte. Auch wurden einige Sachen abgefragt, wo man nicht gedacht hätte, dass diese relevant sind für die Prüfung. Außerdem finde ich es etwas kritisch, in 1 1/2 Std. so viel Kreativität zu erzwingen (neues Produkt entwickeln, alle Modelle durchkauen etc.)

Insgesamt war der Kurs sehr interessant und man merkt, dass Prof. Hentschel weiß, wovon sie redet.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 16 (2 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Studium kann Spaß machen! Frau Prof. Hentschel versteht es ihr Themengebiet den Studenten mit Freude zu vermitteln. Die Übungen während der Vorlesungen helfen einen das Ingeneur-Denken zu verstehen und in kleinen Maßen auch anzuwenden. Die Klausur ist sehr fair, wenn man immer anwesend war. Es war die erste Klausur in meinen gesamten Studium wo die Anwendung wichtig war. Leute die nur auswendiglernen können, haben hier wenig Chancen. Aber in der Praxis muss man das Wissen auch anwenden und nicht nur runterbeten. Die HTW braucht unbedingt mehr solcher Dozenten wie Frau Hentschel!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 15 (5 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Vor Beginn des Kurses konnte ich mir unter dem Thema nicht viel vorstellen. Doch bereits in der ersten Vorlesung konnte Frau Hentschel mein Interesse wecken.

Wenn man sich auf die etwas ungewöhnliche Art zu unterrichten einlässt (die aber absolut zum Themenbereich passt!), kann man mit viel Spaß sehr viel lernen. Meiner Meinung nach hätte man das Thema gar nicht besser vermitteln können.

Die Klausur war (solang man immer anwesend war und gut aufgepasst hat) absolut machbar, spaßig und mal etwas anderes (im positiven Sinne!).

Das war einer der besten Kurse im ganzen Studium und hat Lust auf mehr geweckt. Ich kann ihn guten Gewissens weiter empfehlen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Frau Hentschel ist eine sehr engagierte Professorin, jedoch artet es in der Klausur aus.

Zur Klausur kann man alle seine Materiallien mitbringen jedoch fehlt es an Zeit sie sich genau anzuschauen.

Fragen wie: Nennen Sie 15 sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten für einen Haushaltsschwamm sind an der Tagesordnung.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Dieser Kurs bei Frau Prof. Dr. Ing. Hentschel war die reinste Offenbarung. Diese Frau versteht es wirklich die Studenten zu begeistern und die Lerninhalte interessant zu präsentieren. Es war einer der wenigen Kurse zu denen ich freiwillig jedes mal hingegangen bin und keinen einzigen Termin verpassen wollte.
Die Klausur war durch den gut vermittelte Lernstoff absolut fair und man konnte durch relativ wenig Aufwand eine sehr gute Note erreichen. Es war die einzige Klausur die ich in meinem Studium geschrieben habe bei der es nicht um die reine Wiedergabe von auswendig gelernten Inhalten ging, sondern um die Anwendung.
Die HTW braucht unbedingt mehr von diesen Dozenten!!!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Also ich kann jedem empfehlen, der nur einen Hauch Interesse daran hat seinen Horizont zu erweitern, diesen Kurs zu belegen. In meinem gesamten BWL-Studium war Frau Prof. Hentschel eine von knapp 5 Dozenten/Innen, die Lust auf mehr gemacht haben bzw. das geboten haben, was ich persönlich unter guter Lehre verstehe.

In diesem Semester war der Kurs für mich das Wochen-Highlight, obwohl es thematisch wenig mit meinen Vertiefungen Steuern und Rechnungswesen gemein hatte. Ich kann daher nicht nachvollziehen, warum jeweils nur knapp die Hälfte der eingeschriebenen Studenten anwesend war. Aus meiner Sicht ist im Falle dieses Kurses (im Gegensatz zu leider seeeeeehr vielen anderen Kursen) das Nicht-Hingehen die tatsächliche Zeitverschwendung.

Für mich war es jedenfalls sehr erfrischend und inspirierend. Die HTW bräuchte mehr Dozenten/Innen dieser Qualität.

Und noch zur Klausur: Da ich bei jeder Vorlesung anwesend war, war die Klausur unproblematisch, zumal die Mitschriften benutzt werden dürfen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Eine sehr lebhafte und inspirierende Vorlesung, die ich jedem nur ans Herz legen kann. War wahrscheinlich eine der wichtigsten und wertvollsten meines ganzen Studiums und hat mir auch persönlich sehr viel gegeben!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 14/15 (1 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Prof. Hentschel ist eine äußerst engagierte und kompetente Professorin. Für eine gute Note ist es wichtig die Vorlesungen besucht zu haben, um das Gelernte auch anwenden zu können. Auswendig lernen muss man bei ihr überhaupt nicht, da zur Klausur alle Mitschriften mitgebracht werden dürfen und sollten! Im Unterricht erzählt sie viel interessantes aus der Praxis und überhaupt ist der Kurs ein wenig technischer als für einen typischen BWL-Kurs - hat mir persönlich sehr gut gefallen. Für die Korrektur der Klausur hat Prof. Hentschel nur einen einzigen Tag gebraucht - Respekt dafür!

Ich bin jetzt mit meinem Studium an der HTW fertig und Frau Hentschel ist mir eine der liebsten und besten Professorinnen im gesamten Studium gewesen :)

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 14 (5 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Hentschel ist eine ausgesprochen motivierende Dozentin.
In meinem BWL Studium war dieses Modul mit Ihr eines der besten das ich miterleben durfte.
Die Klausur ist Open-Book und damit eine sehr faire Variante eine sehr gute Note mitzunehmen. Besonderer Fokus liegt hierbei auf den im Unterricht erarbeiteten Modellen.
Viel Erfolg

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Die Vorlesung Innovations- und Technologiemanagement war eine der wenigen Vorlesungen die ich im gesamten Studium SEHR GERNE besucht habe.
Man merkt sehr schnell, dass Frau Prof. Dr. Hentschel Wert auf eine pünktliche, strukturierte, sehr gut vorbereitete, aktuelle Lehre legt, welche sie sehr abwechselungsreich und interaktiv gestaltet. Zu Beginn des Semesters, hat Frau Prof. Dr. Hentschel die Erwartungshaltungen der Studenten an den Kurs abgefragt und zum Ende des Semesters haben wir geschaut ob soweit alles erfüllt wurde (ja zu 100%). Gewünscht wurden bspw. (Interaktion, Beispiele, aktuelles, einen guten Mix aus Zeichnungen, Mitschrift und Videomaterial uvm.
Oft haben Studenten Artikel etc. im Internet gefunden welche Sie Frau Prof. Dr, Hentschel zugesandt haben und sie wiederum über den Verteiler an alle Kursmitglieder rausgeschickt hat (Welcher Prof. hat für sowas heut überhaupt Zeit oder den Willen!?) - so hatten wir sehr viel aktuelles Material und einen guten Einblick sowie tolle Praxisbeispiele! Danke dafür.
Die Klausur war absolut okay. Sofern man alle in den Vorlesungen behandelten Kreativtechniken zur Prüfungsvorbereitung anhand verschiedener Beispiele geübt hat ist die Klausur durchaus auch mit sehr gut zu bestehen! Die Zeit ist knapp bemessen aber mit guter Vorbereitung auf jedenfall machbar.
Es wäre echt klasse wenn mehr Vorlesungen im Rahmen des Studiums so ablaufen würden. Zudem ist es traurig, dass nur 1-3 Kurse von ca. 40 (!!!) wirklich weiterzuempfehlen sind.
Danke Frau Prof. Dr. Hentschel, dass Sie so kurz vor Ende des Studiums noch einen Hoffnungschimmer bei mir aufblitzen lassen haben, dass Lehre auch Spaß machen kann!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ich kann den Kurs auf jeden Fall weiter empfehlen. Die Kursinhalte werden anschaulich und praktisch dargestellt. Auch in der Klausur wird das Gelernte an einem Praxisbeispiel angewandt. Somit fällt einem das Lernen und auch die Klausur leichter als in anderen viel zu theoretisch gehaltenen Kursen.

Durch den Kurs betrachte ich die Dinge auf Arbeit und auch zu Hause mit offeneren Augen und halte immer nach einer guten Innovation Ausschau.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:

Frau Prof. Dr.-Ing. Hentschel ist eine äußerst sympathische und versierte Dozentin, was leider nichts an der Tatsache ändert, dass ihre Veranstaltung absolut sinnfrei ist.

In der Vorlesung kommt man sich teilweise vor, wie zurückversetzt in die wunderschöne Zeit in der Grundschule. Es gab immer mal eine schöne Bastel- und Malübung.

Ihr Skript hat geschätzt über 500 Seiten, kann allerdings in der Klausur verwendet werden. Dieser Fakt bringt allerdings auch keinen Vorteil, weil die Zeit in der Klausur so knapp ist, dass es überhaupt nicht möglich ist, irgendetwas nachzublättern. Auch dass die Klausur so gestaltet ist, innerhalb kürzester ein Höchstmaß an Kreativität zu erzwingen, hat meiner Meinung nach den Sinn dieser Veranstaltung absolut verfehlt. Dementsprechend schlecht sind auch die Klausurergebnisse ausgefallen.

Leider kann ich diesen Kurs nicht weiterempfehlen!!!



Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Einer der besten Kurse an der HTW im BWl Bachelor, wahrscheinlich DER BESTE!!!
In Sachen aktualität, bildliche und physische Darstellung der Thematischen Inhalten können Dozenten und vorallem auch Professoren sich so EINIGES von Frau Hentschel abschauen!!!
Auch die persönliche Motivation und Präsens mit der Frau Hentschel den Studenten gegenübertritt, ist bemerkenswert.
Leider ist die Klausur eher schlecht ausgefallen, was den nahezu perfekten Gesamtseindruck drübt!
Fazit, unbedingt diesen Kurs besuchen!!!!!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 13 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Dieser Kurs macht einfach nur Spaß! Frau Hentschel scheint die motivierteste Dozentin der ganzen HTW zu sein. Ich habe unheimlichen Respekt vor ihrer Kompetenz und ihrem Wissen. Jedoch muss man auch sagen, dass die Klausur als unkreatives Menschlein nicht gerade einfach ist. Es ist wirklich wichtig, dass man immer da war und sich zu Hause nochmal alles anguckt und der Ordner gut vorbereitet. Für die Kreativen unter uns ist die Vorbereitung wahrscheinlich weniger anspruchsvoll.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen. dieser kurs hat spaß gemacht und war super anschaulich. Das kennt man als bwler eigentlich nicht.
zur klausur: es ist ein komisches gefühl so "unvorbereitet" in eine prüfung zu gehen. ich habe mir an die kapitel für die wichtigen themen post-its gemacht, um in der prüfung schnell die lösung finden zu können.. ich hatte auch mit dem beispiel in der prüfung so meine probleme.. allerdings muss man die in der vorlesung erläuterten und geübten(!) techniken anwenden und wird (sofern man immer da war und auch die sachen am rande mitgenommen hat => werden im mc-teil abgefragt) mit einer guten note belohnt.

also immer brav hingehen, ordner für die prüfung gut vorbereiten und dann ist die 1,x sicher :)

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
- Struktur und roter Faden klar erkennbar
- hoher Spaß- und Motivationsfaktor
- angenehmer Eigenanteil an der Vorlesung (Umfang)
- extrem praxisnah
- Charakter sehr angenehm
- unheimlich hohes Engagement
- Alle Unterlagen in der Klausur nutzbar

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 12/13 (7 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
wirklich ernst gemeint, wäre das Fach im ersten Semester gewesen, hätte ich mir das mit dem BWL Studium nochmal überlegt, und hätte Erfinden belegt,wenn es sowas überhaupt gibt.

Dieses Fach ist für jeden kreativen Menschen einfach nur ein Riesenspaß und hilft auch so total viel, weil man aus Denkmustern ein bisschen ausbrechen muss.

Ich hab auch noch nie so eine geile Klausur geschrieben, supereasy, ihr könnt euch was eigenes ausdenken und könnt für das "abgefragene Soll" eure Mitschriften mitnehmen.

Besser gehts eigentlich wirklich gar nicht.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Es macht den Anschein, dass der Dozentin das unterrichten sehr viel Spaß macht und das gibt sie an den Kurs weiter! Sie nimmt immer wieder praktischen Bezug und mit einem angemessenen Aufwand, kann eine gute Note erzielt werden.

Super Kurs - nur zu empfehlen

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Wirklich ganz Toller Kurs, kann mich Vorredner nur anschließen. Geht zu Hentschel hier lernt ihr fürs Leben!

Klausur wie gesagt sehr anspruchsvoll aber machbar auch mit sehr guter Note, es lohnt sich immer anwesend zu sein.

Klare Empfehlung Weiter so Frau Prof. Dr. Hentschel !

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Hentschel ist ein Muss. Einige Dozenten können von ihr noch einiges lernen.

Sie ist immer motiviert, man bekommt prompt eine Antwort wenn man ihr per Mail schreibt und sie ist stets bemüht, das Letzte aus den Studenten rauszukitzeln.
Klar, wenn man den Kurs bei ihr besucht, sollte man schon etwas kreativ sein.. sollte man das im Vorhinein bereits alles ablehnen, wirds auch mit der Klausur nix.
;)
Klausur: ich fand sie anspruchsvoll, aber trotzdem machbar. Man sollte in der Vorlesung anwesend sein, da auch Def. abgefragt werden, die man diese nicht unbedingt im Skript findet.
Wenn man ordentlich Post-its an seinen Unterlagen hat und mitgeschrieben hat, kann eigentlich nix schief gehen.

Hätte ich den Kurs nicht bereits belegt und bestanden, würde ich immer wieder ohne Bedenken Frau Hentschel wählen. Sehr zu empfehlen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Wenn man an der HTW studiert ist Frau Hentschel ein MUSS. Ich habe viel gelernt. vor allem sehr praxisnahe Dinge wurden mir vermittelt. Sicherlich ist Sie eine sehr selbstbewusste Frau und tritt auch so auf, aber im Vergleich zu Anderen steckt auch etwas dahinter !!! Von Ihrem Engagement und Ihrer Lust zu Lehren sollten sich viele ein Beispiel nehmen. Einer der Kurse an die ich mich immer erinnern werde und von denen man auch seiner Umwelt berichtet.

btw. ich habe noch keine Klausur geschrieben ! :-)

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 12 (8 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Nachdem ich nun bereits eine Weile aus der Uni raus bin und seit 5 Jahren im Berufsleben stehe, kann ich rückblickend sagen, dass mir sowohl der Kurs, als auch die spätere Diplomarbeit bei Frau Hentschel für meine zukünftige berufliche Ausrichtung und mein Verständnis von Problemen und Problemlösungstechnicken eine große Hilfestellung war. Ohne zu übertreiben, glaube ich, dass man hier mehr als nur fachliche Brocken hingeworfen bekommt, sondern einen Mentor trifft, der einem auch menschlich dabei Hilft seinen Weg zu finden. Frau Hentschel gab mir so bspw. auch die Möglichkeit meinem Interesse im Rahmen der Diplomarbeit weiter nachzugehen, was letztendlich sogar durch eine Publizierung meiner Arbeit belohnt wurde. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Vorlesungen waren immer sehr interessant, ich bin jede Woche sehr gerne hingegangen. Für die Klausur muss man nicht lernen, es genügt sich während des Semesters mit der Materie zu beschäftigen und in den Vorlesungen anwesend sein, sonst hat man überhaupt keine Ahnung und kann die Klausur vergessen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Fr. Hentschel ist eine sehr taffe und enthusiastische Professorin. Sie weiß, wovon sie spricht, ist motiviert und interessiert. In den Vorlesungen wird Theorie behandelt, die dann gleich in einem Praxisbeispiel umgesetzt wird. Empfehlenswert ist die rege Teilnahme, sie bezieht die Studenten auch immer mit ein. Die Klausur ist durchweg anwendungsbezogen, man muss die Thematik verstanden haben und in andere Bereiche transferieren können.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Kann diesen Kurs uneingeschränkt empfehlen. Hoher Lerneffekt, kurzweilige und interessante Vorlesungen. Klausur mit Vorbereitung und etwas Phantasie machbar. Wer kein Problem mit einem engagierten Prof hat, ist hier genau richtig.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ein Kurs, der Polarisiert! Sicher, dass Thema Kreativität und Innovation an sich spaltet schon.
Ich selbst war von der ersten Minute an dabei und hellauf begeistert. Man wird aus seinem Alltagstrott förmlich herausgerissen und zu neuen Ideen inspiriert.

Zur Vorlesung: wie ich finde, immer super schnell vorbei gegangen, da sie spannend und unterhaltsam aufgebaut wurde. Wer monotonen Frontalunterricht erwartet um nebenbei im Internet zu surfen, sollte diese Vorlesung lieber nicht belegen.

Zur Klausur: Lernen allein reicht nicht! VERSTEHEN und ANWENDEN können (dann gibt es auch kein doofen Beispiele mehr!!!) ist gefragt.
Eine gute Skriptvorbereitung (Markierungen, Postits und die Reduktion auf behandelte Themen) und eine grundlegende Kenntnis des Inhalts sind sinnvoll und garantiert auch unter Zeitdruck noch, dass man schnell findet was man sucht.

Alle, die diesen Kurs noch vor sich haben, wünsche ich viel Spaß dabei.




Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Die Dozentin kann den Stoff interessant vermitteln und Interesse wecken. Die Vorlesung regt zum Mitdenken an und gestaltet sich als kurzweilig. Die Zeit vergeht recht schnell.
Ich bin ein sehr rationaler Mensch und schätze mich eher als unkreativ ein, dennoch konnte ich viel aus dem Kurs mitnehmen.
Die Klausur ist sehr fair und basiert zum Großteil auf der Anwendung von erlernten Methoden. Unterrichtsmaterial kann während der Klausur genutzt werden, jedoch sollte man sich vorher noch einmal mit den Methoden auseinandergesetzt haben.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand: Keine Angabe
Kurs:
- sehr langweilig

Dozentin:
- sehr langweilig
- macht ständig Eigenwerbung
- man fühlt sich wie im Kindergarten

Klausur:
- man musste zu einem vorgegeben Beispiele ideen erfinden mit den verschiedene Methoden und Kreativitätstechniken
- und das zu einem Beispiel womit keiner gerechnet hatte
- Mitschriften dürfen benutzt werden, aber was bringt die beste Mitschrift wenn das Beispiel doof ist

kurzum: nicht zu empfehlen... ich habe garnichts gelernt außer dass die dame die methode triz lehrt (dass musste sie in jeder vorlesung wiederholen)

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 11/12 (4 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Dieser Kurs ist sehr abwechslungsreich und interessant gestaltet. Die Professorin ist sehr engagiert und mit Spaß und Freude bei der Sache.
Die Klaussur ist allerdings an die Auffassung der Dozentin geknüpft, das volle Notenspektrum ausnutzen zu müssen. Wer also wert auf eine 1 legt, sollte den Kurs nicht besuchen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Ich schließe mich der Minderheitenmeinung an, insbesondere der Kollege/die Kollegin aus dem SoSe 10 spricht mir aus der Seele.

Der Kurs hat absolut nichts mit meinen Vertiefungen zu tun (schlimm genug!), dementsprechend hatte ich ziemlich geringe Erwartungen. Und diese wurden sogar noch unterboten. Die Kursbezeichnung ist irreführend und hat den Zusatz "-management" nichtmal im Ansatz verdient. Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge werden, wenn überhaupt, nur rudimentär angesprochen. Stattdessen wird unverständlicherweise gesteigerter Wert auf das Verständnis ingenieurlastiger Zusammenhänge gelegt. Auch Frau Hentschels Skript ist so gestaltet, dass es unmöglich an Betriebswirte adressiert sein kann. Ich könnte mir vorstellen, dass das Skript 1:1 auch bei den angehenden Wirtschaftsingenieuren verwendet wird.

"Kreativitätstechniken und ihre Anwendung" wäre eine treffendere Bezeichnung für diesen Kurs, aber würde das so auch in ein Curriculum passen, bei dem nicht Produktion und Logistik oder Marketing vertieft wird?

Traurigerweise ist Frau Hentschels Kurs in guter Gesellschaft was deplatzierte Veranstaltungen im letzten Semester angeht. Meiner Meinung nach war dieses Semester eine Zeitverschwendung, die ihresgleichen sucht (davon ausgenommen das Planspiel).

Was bekam man nun letztlich geboten? Naja, Beschäftigungstherapie kombiniert mit einer Werbeveranstaltung für TRIZ, so könnte man es freundlich umschreiben.
Die hier hochgelobten (teilweise auf Halbwahrheiten beruhenden) Beispiele und die Gruppenübungen sind höchstens für die Klausur interessant, einer kritischen Diskussion hätten sie womöglich nicht standgehalten.

Wieso womöglich? Ich habe es nicht auf die Probe ankommen lassen! Frau Hentschel hat nämlich die Eigenart (welcher andere Prof tut sowas bitte??) sich die Namen und das Gesicht jedes einzelnen Studenten zu merken. Die Gefahr, durch kritische Fragen und Bemerkungen eine signifikant schlechtere Klausurnote zu bekommen, sah ich dadurch als unmittelbar gegeben. Daher habe ich lieber die Schna*** gehalten und nur innerlich abgekotzt.

Faszinierend fand ich jedoch, wie hier mit Begeisterung und völlig unreflektiert der Kurs hochgejubelt wird. Ihr solltet euch mal die Frage stellen, was ihr tatsächlich gelernt habt. Nützliches und vor allem relevantes Fachwissen oder die Meinung einer Dozentin? Waren die im Unterricht erarbeiteten "Erfindungen" nüchtern betrachtet wirklich ansatzweise realitätsnah/marktgängig oder doch eher ziemlicher Unsinn?

Ich persönlich habe festgestellt, dass ich in diesem Kurs so gut wie nichts gelernt habe. Die Klausur habe ich dennoch mit 1,x bestanden, wirklich stolz bin ich darauf jedoch nicht.
Wie schon öfter geschrieben wurde, darf man nach dem recht anspruchslosen Unterricht jedoch keine leichte Klausur erwarten.

Studenten mit einem Rest an gesundem Menschenverstand und Skepsis sollten die Zähne zusammenbeißen, allen anderen Lemmingen kann ich den Kurs wärmstens empfehlen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ich fande, dieser Kurs war der Beste in meinem ganzen Studium. Frau Hentschel ist eine sehr nette und kompetente Dozentin, der man anmerkt, dass sie Spaß hat an dem, was sie macht. Die Vorlesung ist interessant aufgebaut und es wird kein Stoff stupide vorgetragen. Alle Inhalte werden anschaulich und verständlich an Beispielen erklärt und man wird auch selber einbezogen, bspw. in Gruppenarbeiten. Außerdem werden auch immer mal wieder kurze Filme gezeigt, die die ganze Vorlesung auflockern. Es müsste mehr Dozenten geben, die eine Vorlesung so anschaulich gestalten und soviel Engagement zeigen.

Zur Klausur: Wenn man immer anwesend war und sich immer ein oder zwei Beispiele zu jedem Thema aufschreibt kommt man gut durch, auch wenn man nicht unbedingt eine kreative Ader hat. Außerdem sollte man sich auch kleine Erläuterungen, bspw. was LASER ausgeschrieben bedeutet, mitschreiben. Solche Sachen fragt sie auch in der Klausur. Ich persönlcih fand die Klausur sehr fair. Man sollte sich, wie sie es auch selbst sagt, alle Theoriefolien gut angucken, sodass man diese Aufgaben schnell beantworten kann und dann noch Zeit hat sich Beispiele auszudenken und zu beschreiben. Da man mit den Unterlagen schreiben kann ist es auch nicht schlimm, wenn einem nicht alles gleich einfällt. Ich fand die Zeit zwar knapp, aber man konnte die Klausur in der vorgegebenen Zeit schaffen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Super Kurs bei einer super Dozentin... Hatte nichts erwartet und war eigentlich ab der 1. Stunde positiv überrascht...

Frau Hentschel gestaltet ihre Vorlesungen sehr abwechslungsreich und interessant. Sie erklärt beispielhaft und versucht die Leute wirklich für ihre Sache zu begeistern. Sie hat umfangreiche und anschauliche Skripte und versucht die Vorlesungen durch kurze, aber interessante Gruppenarbeiten aufzulockern.

Man hat viel neuen Input und lent wirklich mal was "fürs Leben". Anders denken ist hier erlaubt und sogar sehr gern gesehen (wer hätte daran noch geglaubt?)

Zur Klausur:
- ja, man darf alles benutzen
- wirklich lernen brauch man nichts, aber mann sollte wissen, wo was steht
- die Zeit ist enorm knapp
- Sie nimmt Sachen dran, die sie "mal zu reinlesen" ausgeteilt hat oder fragt Zusammenhänge ab, die man mal in nem Video gesehen hat
- trotz allem: wer sich vorbereitet und regelmäßig anwesend ist: absolut fair und gut zu bewältigen

Ich würde ohne zu zögern wieder zu ihr gehen und sie vorbehaltlos weiterempfehlen...

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 11 (5 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ich kann diesen Kurs nur empfehlen!!! Allerdings muss man sich auch auf die Thematik einlassen und einfach mal bei den „Spielchen“ mitmachen. Man hat nichts zu verlieren – im Gegenteil: man lernt interessante Techniken um seine eigene Kreativität zu steigern und hat zudem auch noch Spaß!
Frau Prof. Hentschel ist super engagiert und steckt mit ihrer Freude die meisten Studenten im Kurs an – außer diejenigen, die eher auf Frontalunterricht und Auswendiglernen stehen! Ihre Beispiele sind einfach und daher gut zu verstehen. In der Klausur muss man allerdings selber Beispiele finden, die man mit Verstand, Skript und ein wenig Kreativität auch hin bekommt!
Wer also offen ist auch mal Freude am Lernen zu haben, ist in diesem Kurs genau richtig!!!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Diese Vorlesung macht einfach SPASS! Die Professorin ist eifrig dabei und vermittelt den Unterrichtsstoff spannden und verständlich. Mich hat diese Vorlesung bereichert und ich kann allen empfehlen, diesen Kurs bei ihr zu belegen.

Ich persönlich fand die Klausur mehr als fair! Wenn man bei jeder Vorlesung (aktiv) dabei ist, sich die Beispiele mit notiert und das von ihr ausgeteilte Material liest, kann nix schief gehen. Ich habe eine sehr gute Note ohne viel Aufwand bekommen! Es geht der Professorin um das Verstehen/Anwenden des Vorlesungsstoffes und nicht um langweiliges auswendig lernen :)

Fazit: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Einer der interessantesten Kurse, die ich im ganzen Studium besucht habe. Prof. Dr.-Ing. Hentschel lehrt dieses Fach mit Leidenschaft und so machte es Spaß den Kurs zu besuchen. Sie hat immer gute Beispiele zur Verdeutlichung parat. Besonders gut fand ich die Umsetzung/Übung der Kreativmethoden in die Praxis in Teamarbeiten. Man hat viel dabei gelernt und auch viel dabei gelacht!

Die Klausur fand ich eher mäßig. Wirklich lernen kann man dafür nicht! Es empfiehlt sich alle Artikel, die sie austeilt zu lesen und zur Klausur mitzubringen, da man bei ihr sämtliche Unterlagen benutzen kann. Bringt aber nicht wirklich viel, weil man echt keine Zeit hat. Es waren meiner Meinung nach viel zu viele Aufgaben in viel zu wenig Zeit. Ich empfinde es als kontraproduktiv unter Zeitdruck kreativ denken zu müssen! Ich habe das Ergebnis noch nicht und kann daher nichts zu ihrem Bewertungsschema sagen.

Fazit: Sehr interessanter Kurs und wer Lust hat mal anders zu denken, ist hier richtig!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Frau Hentschel macht eine gute Vorlesung. Mir persönlich ist sie manchmal etwas zu eifrig, was einem schnell auf die Nerven gehen kann, aber an sich ist es erfreulich, dass es doch aufgeweckte Professoren an der HTW gibt. Ihre Folien, bzw. die, die sie bearbeitet, sind übersichtlich und verständlich. Für die Klausur kann man sich nicht wirklich vorbereiten, außer seinen Hefter zu präparieren, damit man schnell alles findet und man sollte unbedingt Hefte oder Texte, die sie einem gibt, lesen und mitnehmen. Die Zeit in der Klausur ist sehr knapp bemessen und man muss sich wirklich ranhalten, um alles bearbeiten zu können. Die Multiple Choice fragen fand ich persönlich unfair, wie sie die Klausur an sich bewertet kann ich noch nicht beurteilen, da ich noch kein Ergebnis habe. Rundum kann ich die Vorlesung aber durchaus weiterempfehlen.
Soo nun ist auch das Klausurergebnis da. Ich bin durchaus zufrieden mit einer 1,3. Ich habe 2 mal gefehlt, aber mir das bearbeitete Material von Kommilitonen angeschaut und kopiert...Wenn man also immer da ist, sollte die Klausur kein Problem sein...

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Ganz ganz toller Kurs mit einer erfrischenden Professorin!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 10/11 (8 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Mit einer der besten Kurse an der HTW. Die VL macht Spaß und ist abwechslungsreich. Für die Klausur sollte man die Unterlagen mit einem Kommilitonen noch einmal durchgehen, das genügt um eine gute bis sehr gute Note zu bekommen, wenn man in der VL war und fleißig Bsp. mitgeschrieben hat.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Mann muss sich drauf einlassen, dann klappt es auch mir ihr! Sie schwer in ihrer Materie (wie die meisten) verankert und daraus zieht man einen nicht unerheblichen Nutzen. Die Inhalte sind extrem interessant und dies ist auch der Schlüssel zum Erfolg.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Kurs bei Frau Prof. Dr. Hentschel war sehr interessant und ganz anders gestaltet als die üblichen Vorlesungen, welche man bisher kennt. Es kam zu keiner Zeit Langeweile auf und ich habe oft nach dem Unterricht mir über den Stoff Gedanken gemacht, da vieles sehr faszinierend ist. Dennoch muss ich sagen, dass man bereit sein muss etwas neues zu erleben, Konventionelles und Gewohntes über Bord zu werfen. In dieser Vorlesung lernt man nicht soviel Stoff, wie in anderen Vorlesungen, dafür aber lernt man neu zu denken/ umzudenken und Techniken für die Praxis, welche sehr nützlich sein werden, zu erlernen. Es ist wichtig zu jeder Vorlesung zu kommen und mitzuschrieben, was nicht im Skript steht, da in der Klausur viel die "nebenher-gesagten" Dinge abgefragt werden. Habe mir auch ihr Buch gekauft und das mit dem Stoff vor der Klausur durchgearbeitet und wurde besser als eine 2 benotet, es ist also zu schaffen. Ich bin froh, diese Vorlesung besucht zu haben, es sollten mehr solche geben Fazit: nur zu empfehlen!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Prof. Dr. Hentschel ist eine hervorragende Donzentin, der man den Spaß an ihrem eigenen Fach stets anmerkt! Sie hat es drauf, den vielleicht bei anderen Dozenten trockenen Lehrstoff, interessant und praxisnah zu vermitteln.
Mir hat er Kurs immer Spaß gemacht und ich habe ihn mit Interesse verfolgt. Frau Hentschel regt mit ihrer tollen Kursstrukturierung sogar dazu an, den Master in diesem Fach zu machen.

Eine sehr gute Note ist NUR möglich, wenn man immer anwesend war, denn die Klausurfragen (Unterlagen dürfen benutzt werden! Bitte alle ausgeteilten Artikel mitnehmen + Fachliteratur) sind unmöglich zu lösen, wenn man sich nicht ständig Notizen aufschreibt oder Beispiele notiert. Durch die spaßige Veranstaltung ist es aber in keinster Weise eine Qual gewesen, immer da zu sein.
Kurs ist meiner Meinung nach : ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Prof. Dr Hentschel ist eine sehr engagierte Dozentin!
Ich kann diesen Kurs nur weiterempfehlen, da man durch ihre Art zu unterrichten viel lernt, und dabei noch Spaß hat.
Sie war stets bemüht die Inhalsstoffe interessant zu gestalten.
Schade nur, dass es nicht viele von solchen motivierten Dozenten an der HTW gibt.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Als Spezialist für Rechnungswesen und Steuerrecht ist es Frau Hentschel doch gelungen für ihre Thematik mich zu begeistern. Einige der wenigen Veranstaltungen im BWL Studium die von einem hoch motivierten Dozenten gehalten wird. Weiter so.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Ich kann Prof. Hentschel für diesen Kurs nur wärmstens empfehlen. Es hat mir jedes Mal sehr viel Spaß gemacht die Vorlesung zu besuchen und war von der ersten bis zur letzten Minute voll dabei. Die Dozentin macht dies auch nicht wirklich schwer - sie brennt für ihr Fach und hat mich als Zuhörer in ihrer Begeisterung mitgerissen. Man lernt viel und geht mit einem Gefühl der Neugierde aus jeder Vorlesung - man möchte mehr wissen und freut sich bereits auf die kommende Woche.

Ich würde mir wünschen, dass auch zukünftige Studenten in der Lage sein werden, den Kurs bei ihr zu besuchen! Machen Sie so weiter Prof. Hentschel. Vielen Dank für diesen gelungenden Abschluss meines Studiums.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 10 (11 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Professor Hentschel ist eine der wenigen (oder die einzige...) Dozentin der HTW, die den Studenten mehr als asuwendig lernen mit auf den Weg ins echte Leben gibt.
Manche finden ihre kleinen Spielchen zwar zu kindlich, doch haben sie eindeutig ihren Zweck. Und der heißt: -Öffnet die Augen und das Herz für unkonventionelle Problemlösungen-

In diesem Kurs geht es damit weniger um reproduzierbares Wissen, sondern vielmehr um die Erschließung kreativen Potenzials und eine Erweiterung des Blickfeldes.

Der Kurs ist zu empfehlen- auch für alle Rechnungswesen-Junkies zum Blick über den eigenen Tellerrand!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Hentschel schafft es spielerisch den Kurs spannend und interessant zu gestallten. Man ist immer wieder selber gefordert zu denken und mitzumachen. Es wird nie langweilig, da man auch selbst eingebunden ist. Man kann die Unterlagen vollständig mit zur Klausur nehmen. Man sollte sie vorher aber gut organisiert und alles gelesen haben. Trotzdem ist es schwer, eine bessere Note als eine 2.0 zu erreichen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ich habe alle 7 Semestern meines Bachelors an der HTW studiert. Es gab 2 Professoren die deutlich mehr für die Studenten getan haben, als man es auch nur ansatzweise hätte erwarten können. Frau Prof. Hentschel ist eine dieser zwei.
Davon abgesehen, gehört Ihre VL zweifelsohne zu den interessantesten des Studiengangs BWL und man lernt - ausnahmsweise - nicht nur fürs Studium, sondern mal wirklich fürs Leben.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Sehr professionelle Dozentin.
Hätte ich sie früher gehabt, dann wäre ich wohl auch bei Produktion/Logistik gelandet.
Klausur ist sehr gut zu absolvieren, wenn man alle Vorlesungen besucht und die "Hausaufgaben" erledigt.
Best!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Ach der Kurs ist Mist! Ich steh zwar etwas allein mit meiner Meinung, aber ich weiß, dass ich nicht völlig allein stehe.

Wenn man auf sinnentbehrende Beschäftigungstherapie a la Waldorfschule steht - bittesehr. Mein Ding ist es nicht. Aufstehen und meinen Namen klatschen und meine Füße anfassen und Papierflieger falten...ich habe mich einfach nur verarscht gefühlt und ich habe auch nie mitgemacht. Etwas schockiert war ich von meinen teilweise doch sehr leichtgemütigen Kommilitonen - immer schön mitklatschen. Und wenn euch einer sagt, ihr sollt aus dem Fenster hüpfen, na dann nichts wie raus.

Was das im letzten Semester soll, kann ich nicht begreifen. Das ist ein Kurs für die Vertiefung Produktion und Logistik und ansonsten eigentlich unnütz. Und im 7. Semester muss mir auch keiner mehr beibringen, wie ich auswendig lernen kann - danke weiß ich, bin ich super drin, brauche ich keinen Innovationskurs.

Frau Hentschel ist nett, aber der Kurs ist überflüssig und eine Massenverdummung.

Für die Klausur dürfen alle Unterlagen benutzt werden, das wäre gar nicht nötig, man könnte den Schwierigkeitsgrad locker anheben, indem man die Studenten lernen lässt, aber bitte - besser für uns. Ansonsten sind dann aber doch recht miese Fragen dabei gewesen und die Note war dann auch nur im 2er Bereich. Man kommt locker durch, wenn man gute Mitschriften hat, aber eine Einskomma kriegt man nicht wirklich. Also hat mir der Kurs nichtmal eine (sehr)gute Note gebracht und damit war er auf ganzer Linie unnütz.

Liebe HTW: streicht diese beschäftigenden Kurse im siebten Semester - die bringen gar nichts! Da könnten wir drei Mal nach dem 6.Semester fertig sein mit dem Studium! Das einzig geile war Unternehmensplanspiel und das könnt ihr gegen Employability im 5. bitte austauschen. Und fertig ist der Bachelor nach 3 Jahren! Bitte verschont uns nach den wirklich guten Vertiefungen mit solchen hirnrissigen Fächern - da würde ich tausend Mal lieber nochmal die Verteifung machen!!! Bitte erbarmt euch.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Für mich war nur die Hälfte des Seminars interessant. Würde Sie auf die komischen Spielchen verzichten, wäre dieser Kurs fast perfekt. Eine gute Note ist ohne große Mühe und ohne Lernen leicht erreichbar. Es reicht anwesend zu sein und die im Untericht aufgezeigten Beispiele zu notieren.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Am Anfang des Semesters war ich sehr skeptisch, ob mich das Fach interessieren oder langweilen wird. Ich wurde positiv überrascht und eines besseren belehrt. Das Interesse stieg von Mal zu Mal.
Die Lernumgebung war in dem kleinen Raum an heißen Tagen zwar nicht immer leicht, aber ich konnte der Vorlesung nicht fern bleiben (Suchtpotenzial!). Zwar haben mich nicht alle Themen interessiert, aber insgesamt war die Veranstaltung sehr interessant und man musste Frau Prof. Dr.-Ing. Hentschel einfach zuhören.
Frau Hentschel einzuschätzen fällt mir sehr schwer. Ich denke, dass sie auf jeden Fall sehr nett und auch hilfsbereit ist, aber ab und zu habe ich das Gefühl, dass sie auch anders kann.
Zur Klausur kann ich nur sagen, wenn ihr jede Vorlesung dagewesen seid, dann lernt nicht all zu viel. Ein Durchfallen ist dann quasi "fast" unmöglich.

Als Fazit kann ich sagen, dass ich den Kurs zu 100 % Empfehle und am Ende des Studiums sagen kann, gäbe es mehr Profs wie Frau Hentschel hätte das Studium viel mehr Spaß gemacht und es hätte mir insgesamt für meinen späteren Werdegang mehr gebracht, als manch andere Fächer die ich besucht habe.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Ich war vor Beginn der Veranstaltung sehr skeptisch ob mich der Inhalt überhaupt interessieren wird. Frau Hentschel hat aber alle Zweifel komplett beseitigt, in dem sie eine wunderbar interessante Vorlesung gegeben hat. Unterstützt wurde dies durch unkonventionelle Lernmethoden... Zur Klausur durften wir alle Aufzeichnungen verwenden. Dadurch war klar, dass die Klausur nicht mit purem Auswendiglernen (wie es leider zu oft in anderen Veranstaltungen der Fall ist!!!) zu bestehen ist. Wir mußten kreativ sein... die Fälle kamen mehr oder weniger in der Vorlesung schon dran. Wir mußten diese nur auf ein anderes "Produkt" ummünzen. Darauf bereitet sie einen aber in der Vorlesung auch immer vor! Aufwand und Note ist völlig gerechtfertigt!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Ich bin mir nicht sicher ob ich den Kurs bei ihr empfehlen kann, zumindest wenn man männlich ist und einen höheren Anspruch hat als irgendwas im zweier bereich zu erhalten.
Ich glaube das man als Mann bei ihr schonmal schlechtere Karten hat.
Zwar habe ich von der Note her, was im 2er Bereich bekommen, aber komischerweise hat meine Kommilitonin, die alles 1:1 von mir abgepinselt hat eine 1.7 erhalten.
Das war nicht das erstemal das sie meiner Meinung nach sehr subjektiv und ungerecht bewertet hat.
Vor allem wenn ich mal so bei den anderen rumfrage, habe ich so das Gefühl, dass Frauen tendenziell öfter Noten im einzer Bereich erhalten als Männer.
Wer allerdings nur bestehen will ist hier gut aufgehoben. Da dies aber nicht mein Anspruch ist, erhält sie von mir keine Empfehlung.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Frau Prof. Dr. Hentschel ist eine sehr angenehme und hilfsbereite Person, die Klausur ist nur mit guter Note zu schaffen, wenn ihr den ganzen Stoff den sie angesprochen hat auch wiedergeben könnt. Ihr Skript (Folien) kann in der Klausur benutzt werden, was immer bedeutet dass die Klausur nicht ohne ist! ALLES was sie an Hausaufgaben aufgibt ist für die Klausur relevant.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
im unterricht mitzukommen ist garnicht so schwer und wenn man intressiert zuhört, dann braucht man für die klausur auch nicht das skript. dieses hilft einem höchstens auf ca. 30 P, wenn überhaupt zu kommen. ein geschenk, dass man nicht zu hoch bewerten darf. hier würde ich sogar empfehlen lernt so, als ob ihr das skript in der klausur nicht hättet, das hilft viel mehr und viel war es zum sose nicht gerade. zu dem rest der Klausur darf man sich durchgehend selber beispiele ausdenken oder gedanken machen, was eigentlich garnicht so schlimm ist. das schlimme daran ist, dass man die ZEIT dazu garnicht hat und zudem schränkt sie auf bereiche und produkte ein. nicht gerade vorteilhaft, wenn einem gerade was anderes durch den kopf schwirrt und die uhr dabei tickt.

der unterricht ist wirklich gut, aber spätestens in der klausur kriegt man dafür die rechnung. das ist meiner meinung nach total hinter.... (seit kreativ), weil sie etwas positves ausstrahlt, einem das gefühl gibt wird schon gut gehen und das skript dürft ihr ja auch benutzen. naja, meine meinung. vielleicht sehen das andere anders.

nachtrag: note besser als gedacht. anscheinend faire bewertung oder ich war einfach gut :-p muahahah...


Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 09 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Sehr interessanter Kurs; da man das Skript benutzen kann ist die Klausurvorbereitung schnell erledigt; allerdings ist die Zeit für die Klausur sehr knapp bemessen

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Kurs war ganz gut außer der Klasur am Ende, echt krass

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 08/09 (6 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
an sich ist der unterricht nicht schlexht. jedoch gerät sie des öfteren sehr ins "schwafeln" und weicht dann doch vom thema ab. die klausur kann man auch ohne anwesenheit und lernaufwand mit einer guten note bestehen wenn man leute im kurs hat die einige anwendungsbeispiele mitschreiben und man selber ein wenig logisch denken kann

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Kurs hat mir immer sehr viel Spass gemacht. Ich werde den Unterricht richtig vermissen. Frau Hentschel ist immer sehr freundlich und hilfsbereit bei Fragen. Schade ist nur, dass sie in der Klausur nicht noch 5 Minuten drauf gibt. Selbst Prof. Eckstein gewährt dies. Insgesamt aber ein top Kurs bei dem man sehr viel fürs Leben und den Beruf lernt.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Wer Anwendungsklausuren liebt ist bei der Frau Hentschel bei der richtigen Adresse! Sie experementiert gerne und macht sehr praxisorientierten Unterricht mit Überraschungen - die Spass machen!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
DANKE!
Der Kurs motiviert und macht super viel Spaß!
Mit kindlichem Herangehen an das Thema Kreativität macht Hrau Hentschel jedem das Thema zugänglich.
Empfehlenswert ist es, immer da zu sein, um die Klausur auch gut zu bestehen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Eine erfrischende ud unkonventionelle Vorlesung, bei der sich so mancher Dozent eine Scheibe abschneiden könnte.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 08 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Vorlesung super viel Spaß und weckt intresse!
Klausur aber sehr kreativ. . .

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
dieser kurs war einfach mal etwas anderes und sehr interessant...
man bekommt bei diesem kurs einen neuen blick auf alte dinge.
wenn man in den vorlesungen da war, versteht man dieses neue denkschema eigentlich sehr gut und kann die klausur auch gut bestehen
(sogar unsere steuerleute:-D), egal ob es nun backpuler ist oder irgendwas anderes...

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Das ist echt mal ein schlechter Kurs. Bitte was soll diese Backpulverfrage in einer Klausur? Ich finde der Kurs ist eher für Leute aus dem Marketingbereich und nix für Steuerleute. Mich hat es jedenfalls immer vor der Vorlesung gegraut. Frau Hentschel grinst immer schön hübsch und wehe man macht mal piep, dann zeigt sie ihren wahren Charakter. Also definitiv nicht empfehlenswert. Ich musste noch nie eine Skizze zu einem Mülleimer machen und frag mich auch was das mit einem BWL-Studium zu tun hat. Skripte anderer Dozenten sind weiß Gott lehrreicher.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 07/08 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Kurz und knapp Frau Hentschel ist super, die Vorlesung ist interessant. Die Klausurfragen sind nervig und sorgen für schlechte Ergebnisse.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
tolle dozentin. sehr praktisch veranlagt (durch ihr ing.-studium). erklärt sehr visuell. viele beispiele aus ihrer praktischen tätigkeit. rundrum gut. klausuren sind immer etwas ungewöhnlich, aber definitiv machbar.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Wenn man sich das Skript etwas genauer anschaut gute Möglichkeiten auf eine sehr gute Benotung.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 07 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Diese Professorin ist der frische Wind an der FHTW! Ich bin sehr gerne zu diesem Kurs gegangen und werde es jedem weiterempfehlen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Das ist mal eine etwas andere Art von Vorlesung aber durchaus interessant und mit vielen Beispielen aus Prof. Hentschels praktischer Zeit untermalt. Die Klausur ist ein wenig gewohnungsbedürftig. Man darf sich bei den einzelnen Fragen nicht zu lange aufhalten und nicht zu kompliziert denken, ansonsten bekommt man am Ende Zeitprobleme. Aber da man das Script mitnehmen darf hält sich der Lernaufwand in Grenzen, es ist allerdings von Vorteil die Vorlesungen zu besuchen, damit man in etwa weiss, was Prof. Hentschel hören will.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 06/07 (8 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Es ist eine Vorlesung der anderen Art. Denn Mitmachen ist nämlich erwünscht.Sie läßt einen zwar an ihre Erfahrung dran teilhaben, aber hört auch selbst zu wenn man was zu erzählen hat.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:

Wer die Vorlesungen von Wilk mochte,wird ihre VL lieben.

Hätte nie gedacht dass mir eine 4stündige- Vorlesung solchen Spass machen kann.

Frau Hentschel bringt viele spannende Beispiel aus der Praxis ein,die man oft in Lehrbüchern nicht findet.

Wenn man regelmäßig zur VL kommt, ist die Klausur kein Problem.
Ich habe lediglich den Abend vorher das Skript,dass in der Klausur erlaubt ist, aufbereitet und das hat für eine gute 2 gereicht.

Die mit Abstand beste Vorlesung überhaupt,habe mich wirklich jede Woche auf ihre Vorlesung gefreut.



Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Das ist echt mal ein interessanter Unterricht gewesen und ich hab mich immer drauf gefreut, neue interessante Dinge zu erlernen und den spannenden Erfahrungen von Frau Prof.Hentschel zu lauschen. Außerdem war man immer motiviert im Unterricht aktiv teilzunehmen-was leider nicht in allen Vorlesungen so gut funktioniert!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Wer etwas lernen möchte und auch Themengebiete - die anscheinend als "Ingenieurlastig" beschrieben werden - endlich verständlich erläutert haben möchte, sollte den Kurs bei Frau Prof. Hentschel belegen. Ich finde ihre Vorlesung großartig! Sie macht kompliziertes verständlich und einfach. Die Inhalte liefern wichtige Hinweise und Herangehensweisen für künftige Aspekte, nicht nur im Berufsleben!
Prädikat: sehr empfehlenswert

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Sehr spannende und mal etwas andere Vorlesung. Viel Praxisnähe und weckt stark das Interesse an Innovationsmanagement.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 06 (8 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Kurs ist recht "verfrischend" und biete jeden der sich mit Technik und Innovationen interessiert ein Grundwissen. Prof. Hentschel erklärt recht spannend und lebendig! Daher kann ich den Kurs nur empfehlen! In keinen Kurs war Geschichte, Wirtschaft, Innovation und Technik zu anschaulich verbunden.

Vielen Dank für den spannenden Unterricht!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Kurs an sich war gut. Kritik äußere ich jedoch hinsichtlich Ihrer Benotung bzw. der Fairness dahingehend, die mich aufgrund der "tollen" FHTW Benotungspolitik (auf Diplom nicht 2,3=2,3 und 2,7=2,7 / sondern 2,3=gut und 2,7=befriedigend) noch einige Wochen danach frustriert hat. Frau Hentschel konnte sich bei 74 (ein halb) Punkten (von 100 möglichen) und somit einer 2,7 nicht zu einer 2,3 (75 Punkte notwendig) überzeugen lassen. Obwohl man beim gemeinsamen Durchsehen meiner Klausur noch an 2-3 Stellen, mit ein wenig guten Willen, jeweils 0,5 Punkte hätte vergeben können. Auch die Bemerkung dass somit nun bei meinem Diplom bei Ihrem Fach ein "befriedigend" steht und wenn ich in diesen Bereich beruflich gehen möchte (Technologie / Innovation), mir dies zum Verhängnis wird, war ihr letztlich egal.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Da Frau Hentschel um Bewertung ihres Kurses gebeten hat, werde ich ihrem Wusch hiermit nachkommen. Der Kurs ist interessant aufgebaut und wird auch durch das Skript gut begleitet. Die Veranstaltung wird durch kleine Experimente erfrischend aufgelockert.
Leider, und das finde ich sehr peinlich, akzeptiert Frau Hentschel in der Prüfung NUR ihre Definitionen oder solche welche mit Ihrem Verständnis konform gehen. Wer weitergehende Nachforschungen anstellt und andere Definitionen präsentiert, hat bei der Klausur verloren. Die Fragen in der Klausur sind "offen" und sollten sehr nah an den Beispielen in Ihrem Unterricht beantwortet werden. Andernfalls, wie bei mir, wird auch dies abgestraft.
Fazit: Wer auf Entertainment im Unterricht und auf schön artig herunterbeten was einem Mundgerecht serviert wurde steht, der ist in dieser Vorlesung und vorallem in dieser Prüfung hervorragend aufgehoben.
(Die nächste PISA-Studie kommt......)

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Es hat sehr viel Spaß gemacht diesen Kurs zu besuchen, weil er sowohl interessant im Stoff sowie von der Lehrart ist. Sie hat sehr viel eigene Erfahrungen aus ihrer Praxis (zum Teil sehr witzige und erstaunliche) miteinfließen lassen und uns mit praktischen Anwendungen (Kreativitätstechniken) bei Laune gehalten. Für die Klausur mußte ich nur das Skript mit postits strukturieren (Skipt zur Klausur erlaubt) und für eine sehr gute 2 war das der einzige Aufwand weil ich immer Anwesend und mit INTERESSE in der Vorlesung war.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Dieser Kurs ist sehr ingeneurlastig, vermittelt aber lösungsvorschläge für Überwindung der Barriere zwischen Ingeneuren und WiWi's. Klausur ist extrem anspruchsvoll. Man muss nichts auswendig lernen, aber dafür umso mehr anwenden mit praktischen Beispielen. Benotung ist sehr fair. (Wer lässig rangeht, hat verloren) Aber die Professorin ist sehr gut.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Nein
Note/Aufwand:
Dieser Kurs (einschließlich der Klausur) ist sehr ingenieurslastig angelegt. Sämtliche Unterlagen dürfen zwar in der Klausur verwendet werden, helfen allerdings nicht weiter, da die Klausur eine "reine Anwendungsklausur" ist. Vor allem auf das Beherrschen von "TRIZ" wird großen Wert gelegt. Wer die Dinge in der Klausur etwas "greifbarer" erleben möchte, besucht die Vorlesung von Herrn Prof. Wilksch.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
mit viel begeisterung doziert sie! da macht das zuschauen schon spaß ;)

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

SS 05 (1 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
hoch-motivierte Professorin, die den Unterricht interessant und abwechlungsreich gestaltet und die Inhalte verständlich und gut rüberbringt

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

WS 04/05 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
die Frau gibt Motivation für die Zukunft

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Fr. Hentschel macht den Kurs richtig interessant und es macht Spaß dahin zu gehen.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand:
Das Skript war übersichtlich aufgebaut und enthielt alle relevanten Folien, die in der Vorlesung behandelt wurden. Aufgrund dessen konnte man auch seine Konzentration auf die Vorlesung selbst richten und nicht auf das reine Abschreiben der Folien (wie in manch anderen Vorlesungen).
Die Vorlesung hat mir sehr gut gefallen. Die theoretischen Inhalte wurden mit vielen Praxisbeispielen belegt bzw. man wurde selbst zum Mitarbeiten animiert, wodurch das Verständnis erhöht wurde. Hier lernt man nicht nur für die Klausur, sondern für das Leben.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden