Presseinformationen

Zahlen & Fakten

  • Launch des Portals: 13. November 2005
  • Gründer: Thomas Kaschwig, Thomas Metschke, Alexander Pannhorst, Daniel Pruß und Jonathan Weiss
  • Eingetragene Hochschulen: 656
  • Eingetragene Dozenten: 52.816
  • Eingetragene Lehrveranstaltungen: 115.664
  • Abgegebene Bewertungen: 463.258

Material

Das folgende Bildmaterial kann frei genutzt werden. Wir haben eine Vorlage für das Internet und eine Vektorgraphik für den Druck vorbereitet. Falls Sie weiteres Material benötigen, kontaktieren Sie bitte unsere Ansprechpartner für Presseanfragen.

MeinProf.de Logo MeinProf.de Fahne

JPG 300x108px
EPS
MeinProf.de Logo Logo

PNG 200x200px
EPS
MeinProf.de Logo "Poldi"

PNG 200x304px
EPS

Hintergrund

MeinProf.de startete im Herbst 2005 als erste deutschlandweite Evaluationsplattform für Lehrveranstaltungen. Die fünf Gründer Thomas Kaschwig, Thomas Metschke, Alexander Pannhorst, Daniel Pruß und Jonathan Weiss studierten alle zu diesem Zeitpunkt an der TU Berlin und arbeiteten gemeinsam in der studentischen Unternehmensberatung Company Consulting Team e.V..

Die Idee für das Portal entstand bei einer Diskussion über die im folgenden Semester zu belegenden Lehrveranstaltungen. Wir stellten fest, dass sich Studenten zwar regelmäßig mit ihren Kommilitonen über die Qualität von Lehrveranstaltungen austauschen und Rat bezüglich der zu belegenden Kurse einholen, dieses Wissen aber mit den Studenten die Hochschulen verlässt und jüngeren Kommilitonen nicht mehr zur Verfügung steht. Diese Informationen sollten zentral gespeichert und allen Studenten zugänglich gemacht werden, daher entwickelten wir noch am selben Abend das Konzept für MeinProf. Das Portal ging nach kurzer Entwicklungszeit am 13. November 2005 online.

MeinProf stellt in erster Linie einen Service für Studierende dar, die sich vor der Auswahl ihrer Kurse über deren Qualität und die Lehrfähigkeit der Dozenten informieren möchten. Gleichzeitig bietet das Portal Studenten die Möglichkeit, ihren Dozenten schnell und unbürokratisch Feedback für ihre Lehrveranstaltungen zu geben. Damit stellt MeinProf gleichsam eine Ergänzung zu internen Hochschulevaluationen dar. Deren Ergebnisse werden aber im Gegensatz zu den Bewertungen auf MeinProf selten veröffentlicht, so dass Studenten von diesen nur in den wenigsten Fällen profitieren können. Die Ziele von MeinProf sind, den öffentlichen Diskurs über die Qualität der Lehre anzuregen, um dieser höhere Beachtung gegenüber der Forschung zukommen zu lassen, und langfristig die Qualität der deutschen Hochschullehre zu steigern.

Auf MeinProf können Studierende Bewertungen in sieben Kategorien abgeben: Sie bewerten Lehrveranstaltungen anhand des Materials, der Verständlichkeit, der Unterstützung und Fairness des Dozenten, des Spaßes und Interesses am Stoff sowie anhand des Verhältnisses von Note zu Aufwand. Des Weiteren können sie eine allgemeine Empfehlung und einen Kommentar abgeben. Aus den Bewertungen werden Durchschnittswerte für Lehrveranstaltungen und Dozenten gebildet und diese in Top-Listen gesammelt. Seit 2007 veröffentlicht MeinProf jeweils im Sommer ein Hochschulranking, das allein die Qualität der Lehre berücksichtigt.

Seit der Gründung wurden bereits 463.258 Bewertungen für 115.664 Lehrveranstaltungen von 52.816 Dozenten an 656 Hochschulen abgegeben.

Das Portal wurde in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut: So können sich nun nicht mehr nur Studenten, sondern auch Dozenten aktiv am Portal beteiligen. Beide Gruppen können Literaturempfehlungen für Lehrveranstaltungen abgeben oder in den Kursforen miteinander über Inhalte oder abgegebene Bewertungen diskutieren.