E-Democracy - Chance für partizipatorische Demokratie (DSA)

Typ: Integrierte Veranstaltung
SWS: k.A.
Credit Points: 1
Homepage:

Nutze diese Auswahl, um direkt zu einem bestimmten Semester zu springen:

SS 09 (3 Bewertungen)

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Der Kurs, den Maximilian Held zusammen mit Matthias Bröcheler auf der DSA im Sommer 2009 gehalten hat, war wirklich exzellent. Zwar hatte ich vor Kursbeginn nur eine vage Vermutung, was genau das Thema des Kurses sein sollte; das klärte sich aber rasch, einerseits durch die anspruchsvollen und hochinteressanten Texte im vorab zugeschickten Reader und andererseits bereits in der ersten Sitzung des Kurses.
Die Kursleiter verstanden es, unser Interesse für das Thema zu wecken und wach zu halten; ihre Vorträge waren verständlich, interessant und bezogen uns immer mit ein. Ausführlich Gebrauch gemacht wurde dabei von Smartboards, Beamern, Plakaten, Stellwänden und was sonst noch irgendwie der Veranschaulichung dienen könnte - und es erzielte immer den erwünschten Effekt.
Doch der "Frontalunterricht" blieb in unserem Kurs eher die Ausnahme; meist arbeiteten wir selbst, fast immer in ständig wechselnden Gruppen. So erarbeiteten wir uns viele Themen selbst, vor allem natürlich auch durch die Referate, die wir im Vorfeld vorbereitet hatten. Ausführliches Feedback dazu gab es übrigens nicht nur von den Kursleitern, sondern ebenso von den anderen Teilnehmern.
Die Kursleiter zeigten uns, wie wichtig Verknüpfungen sind und wo man sie überall herstellen kann - was bei einem Thema wie unserem Kursthema ja besonders wichtig ist, weil es sich an der Schnittstelle von Soziologie und Informatik/Mathematik/... bewegt.
Ein weiteres wichtiges Thema für jeden DSA-Kurs ist das Verfassen der Dokumentation - auch dabei unterstützten uns die Kursleiter, wo sie nur konnten und wir konnten sie erfolgreich fertigstellen.

Beide Kursleiter haben es binnen allerkürzester Zeit geschafft, mich für ihr Themenfeld zu begeistern: Maximilian Held so sehr für Sozialwissenschaften, dass ich ernsthaft in Erwägung gezogen habe, Soziologie zu studieren; aber auch der Einblick in Informatik durch Matthias Bröcheler hat mir außerordentlich gut gefallen.

Alles in allem haben beide Kursleiter ihre Aufgabe so gut erfüllt, dass ich weder jetzt noch damals irgendetwas daran auszusetzen fände. Beide verdienen höchstes Lob für ihr Engagement und die Leidenschaft für das Thema, die sie uns auch vermittelt haben. Aber auch das Zwischenmenschliche kam nie zu kurz: Beide waren stets fair, kompetent und sympathisch. Wenn ich könnte, würde ich diesen Kurs oder einen anderen von Beiden oder einem der Beiden jederzeit wieder besuchen!

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Durchschnitt:
Empfehlung: Ja
Note/Aufwand: Keine Angabe
Der Bewerter hat den Kurs nicht kommentiert.

Klicken um Einzelbewertungen einzublenden

Top-Dozenten Uni Bremen
Kriterium: Material

Keine Dozenten mit mehr als 15 Bewertungen gefunden.

Top-Kurse Uni Bremen
Kriterium: Material

Keine Kurse mit mehr als 15 Bewertungen gefunden.