MeinProf-Hochschulranking 2014

Hochschulranking 2014 und Ranking nach Verständlichkeit der Lehre

Berlin, 17. Februar 2014. Am 31. Dezember 2013 war Stichtag für das neue Hochschulranking auf MeinProf.de. Bis zu diesem Tag gaben Studierende 434.454 Bewertungen für die Lehrveranstaltungen ihrer Dozenten ab. Aus diesen Votings errechnen wir unser jährliches Hochschulranking. Die Optimierung unserer Methodik ermöglicht die Errechnung einer valideren Durchschnittsnote für die Hochschulen als früher. Außerdem publizieren wir aus den eingegangenen Bewertungen ein Hochschulranking, das sich ausschließlich auf ein einziges der Bewertungskriterien bezieht: ›Verständlichkeit‹ ist 2014 das Bewertungskriterium, dem wir ein eigenes Ranking widmen.

Die besten Hochschulen des allgemeinen Hochschulrankings 2014

Die Studenten geben der Hochschule Aschaffenburg wieder sehr gute Bewertungen. Trotz einer etwas schlechteren Durchschnittsnote als im Vorjahr – 4,263 statt 4,295 im Hochschulranking 2012 – ist die bayerische Hochschule unbesttritten auf dem ersten Platz. Direkt dahinter rangiert ein Neueinsteiger, der es gleich auf den zweiten Platz geschafft hat: Die Duale Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim. Ebenfalls ein im letzten Ranking nicht Platzierter, grundsätzlich jedoch ein Flagschiff in der Hochschullandschaft, belegt Platz drei: Die RWTH Aachen schafft in diesem Jahr den Wiedereinstieg ins Hochschulranking von MeinProf.de.

Das Hochschulranking besteht genau zur Hälfte aus Hochschulen, die im letzten Hochschulranking von MeinProf.de bereits platziert waren, zur Hälfte aber auch aus Neu- und Wiedereinsteigern. Nach wie vor bestätigt sich der Trend, dass vor allem Hochschulen im Westen und Süden Deutschlands beliebt sind, während nur zwei Hochschulen aus den Top Ten im Osten angesiedelt sind.

Allgemeines Hochschulranking

Platz Hochschule Durchschnitt
1 HS Aschaffenburg
4.263
2 DHBW Mannheim
4.187
3 RWTH Aachen
4.065
4 Uni Gießen
4.012
5 Uni Köln
3.918
6 TU Dresden
3.886
7 HAW Landshut
3.851
8 HS Zittau-Görlitz
3.841
9 HS Koblenz
3.838
10 TH Nürnberg
3.817

Das Hochschulranking nach Verständlichkeit der Lehre

Das zweite Hochschulranking 2014 von MeinProf.de rankt die Verständlichkeit der Lehre: Wie klar und verständlich wird der Stoff vermittelt? Kann man dem Dozenten gut folgen und geht er auch auf Fragen der Studierenden ein?

Die besten Hochschulen im Hochschulranking nach Verständlichkeit der Lehre

Auf den ersten beiden Plätzen tauschen die HS Aschaffenburg und die DHBW Mannheim ihre Plätze: Die Duale Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim hat die meisten und zufriedensten Studenten, die ihren Dozenten auf MeinProf.de Bestnoten für die Verständlichkeit gegeben haben. Daraus resultiert eine Durchschnittswertung von 4,3294. Gleich dahinter folgt die Hochschule Aschaffenburg mit einer immer noch exzellenten 4,2536. Auf dem dritten Rang folgt die FH Kiel. Das Ost-West- und Nord-Süd-Gefälle ändert sich nur geringfügig durch die FH Kiel, die zur Leuchtturmhochschule im Norden Deutschlands wird.

Mit der RWTH Aachen, der TU Dresden, der Uni Gießen sowie der Uni Köln sind vier Universitäten im Hochschulranking, die im Rahmen der Exzellenzinitiative der Bundesrepublik in den letzten Jahren staatlich gefördert wurden – vielleicht auch ein Grund, wieso die Studenten hier zufrieden mit der ihnen dargebotenen Lehre sind.

Ranking nach Verständlichkeit der Lehre

Platz Hochschule Durchschnitt
1 DHBW Mannheim
4.329
2 HS Aschaffenburg
4.254
3 FH Kiel
4.198
4 RWTH Aachen
4.081
5 Uni Gießen
4.075
6 Uni Köln
3.979
7 HS Zittau-Görlitz
3.915
8 Uni Kassel
3.894
9 HS Koblenz
3.866
10 TU Dresden
3.864

Das gesamte Team von MeinProf gratuliert allen Hochschulen herzlich zu ihren tollen Bewertungen und ihren Platzierungen im Hochschulranking von MeinProf.de! Wir bedanken uns bei allen Studierenden für ihre Bewertungen.